Zum Hauptinhalt springen

Informationen für stationäre und teilstationäre Patienten

Tipps für Ihren Aufenthalt

Orientierung auf der Station

Auf welche Weise und wie lange Sie in unserer Klinik behandelt werden, hängt von der Diagnose, der mit Ihnen gemeinsam geplanten Therapie und von der Schwere Ihrer Erkrankung ab. Schnellstmöglich nach der Aufnahme beginnen die Untersuchungen. Danach bespricht Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Mit unseren Informationen möchten wir Ihnen die Eingewöhnung, die Orientierung und den Aufenthalt auf Ihrer Station erleichtern. In unserer Klinik, anders als in anderen Krankenhäusern, halten Sie sich tagsüber so gut wie nie im Bett auf, außer wenn es Ihr Gesundheitszustand nicht erlaubt. Detaillierte Informationen zu Ihrem Tagesablauf finden Sie in Ihrem persönlichen Wochenplan und auf der Tafel auf der Station mit aktuellen Hinweisen. Für Ihre Fragen und Wünsche oder die Ihrer Angehörigen sind wir jederzeit gerne da, sprechen Sie Ihr Pflegeteam an.

Informationen von A – Z

  • Angehörige
    Wenn Sie Rat und Hilfe benötigen, sprechen sie bitte das Therapieteam auf der Station an.
     
  • Ausgang
    Besprechen Sie Ihre Ausgangsregelung individuell mit Ihrem behandelnden Arzt oder Psychologen. Besonders zu Beginn der Therapie kann es je nach Krankheitsbild medizinisch notwendig und ratsam sein, den Ausgang zum Beispiel auf das Klinikgelände zu beschränken. Sie müssen sich nicht sorgen, „festgehalten“ zu werden, wenn keine akute Gefahr für Sie oder andere droht.
     
  • Belastungserprobung
    Sie ist im Rahmen der Therapie eine Vorstufe zur Rückkehr nach Hause. Mit dieser Therapieform, in der Sie die Station über einen geplanten Zeitraum verlassen, überprüfen wir Ihre Fortschritte und entscheiden, wie es für Sie weitergeht. Die Belastungserprobung hilft Ihnen, Kontakt zu Ihrem gewohnten Umfeld aufrecht zu erhalten und die Fähigkeiten, den Alltag wieder zu bewältigen, zu fördern. Ihr behandelnder Arzt oder Psychologe plant dies gezielt mit Ihnen.
     
  • Besuchszeiten
    Montag bis Freitag von 16:00 – 20:00 Uhr
    Samstag, Sonntag, Feiertag von 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 20:00 Uhr

    Wenn Sie Besuch mit Kindern erwarten, nehmen Sie bitte vorher Kontakt mit dem Pflegeteam auf.
     
  • Freizeit
    Auf Ihrer Station stehen Ihnen zur Freizeitgestaltung verschiedene Gesellschaftsspiele, Sportgeräte, Kicker oder ähnliches zur Verfügung.

    Klinik Remscheid: Erkunden Sie den Park des Klinikgeländes und den angrenzenden Wald. Genießen Sie im Café Kerkhoff leckere Kuchenspezialitäten oder schauen in unserem Freizeitzentrum im Else-Sauer-Haus vorbei. Informationen zu weiteren Sport- und Freizeitangeboten finden Sie auf der Infotafel Ihrer Station.

    Klinik Wuppertal: Nutzen Sie die sonnige, offene Außenterrasse im Innenhof.

    Klinik Velbert-Langenberg: Auch hier steht Ihnen eine Außenterrasse zur Verfügung.
     
  • Handys & Smartphones
    Bitte sprechen Sie die Nutzung mit Ihrem Pflegepersonal ab. Das Fotografieren ist in der Klinik nicht gestattet.
     
  • Internet
    Fragen Sie nach unseren aktuellen Möglichkeiten.
     
  • Kleidung
    Bitte tragen Sie außerhalb Ihres Zimmers Ihre Tageskleidung.
     
  • Lebensmittel
    Bitte bewahren Sie in Ihrem Zimmer keine verderblichen Lebensmittel auf.
     
  • Lob & Beschwerden
    Sprechen Sie das Team auf der Station gerne direkt an, wenn Sie Verbesserungsvorschläge oder eine Beschwerde haben. Geht das nicht, können Sie uns hier auf der Website direkt kontaktieren, oder Sie wenden sich an die Patientenfürsprecher oder Beschwerdebeauftragten. Informationen finden Sie auf der Infotafel Ihrer Station.
     
  • Mahlzeiten
    Die Mahlzeiten werden im Rahmen der Therapie gemeinsam in einer Gruppe eingenommen. Ihre Essenszeiten und alle weiteren Informationen finden Sie in Ihrem Wochenplan.
     
  • Medikamente
    Nehmen Sie bitte nur die Medikamente ein, die Ihnen in Absprache ärztlich verordnet wurden. Andere Medikamente können die Wirksamkeit der verordneten Medikamente beeinträchtigen oder gefährden. Ihre mitgebrachten Medikamente nimmt unser Pflegeteam zur Aufbewahrung entgegen.
     
  • Ruhezeiten
    Nachtruhe ist von 22:00 – 7:00 Uhr
     
  • Sicherheit
    Aus Sicherheitsgründen müssen potenziell gefährliche Gegenstände  (z. B. Glasflaschen, Scheren, Feuerzeuge, Rasierer oder Taschenmesser) bei unserem Pflegeteam zur Aufbewahrung abgegeben werden. Aus Gründen des Brandschutzes ist das Abbrennen von Kerzen, der Umgang mit offenem Feuer und die Benutzung mitgebrachter Elektrogeräte nicht gestattet.
     
  • Suchtmittel
    Das Mitbringen und der Konsum von Suchtmitteln wie Alkohol oder anderen Drogen ist nicht gestattet.
     
  • Wertgegenstände
    Für den Verlust von Wertgegenständen übernehmen wir keine Haftung. Deponieren Sie daher, wo möglich, Ihre Wertgegenstände im Safe Ihres Kleiderschrankes oder fragen Sie auf der Station.
     
  • Wochenplan
    Die regelmäßige Teilnahme an verschiedenen Therapien und gemeinsamen Mahlzeiten ist Teil des Behandlungskonzeptes. Zu Beginn Ihrer Behandlung erhalten Sie den mit Ihnen abgestimmten persönlichen Wochenplan, der alle Termine zusammenfasst (Mahlzeiten, Zeiten der Medikamenteneinnahme, angeordnete Therapien etc.). Falls Ihnen eine Teilnahme nicht möglich ist, besprechen Sie das bitte mit Ihrem Pflegeteam.

Wir wünschen Ihnen gute und baldige Genesung.

Entlassmanagement

Für unsere Patienten, die voll- oder teilstationär bei uns behandelt wurden, organisieren wir, nach deren Zustimmung, ein Entlassmanagement, dazu sind wir auch vom Gesetzgeber verpflichtet. Dazu gehört, dass wir feststellen, welche ambulanten Leistungen für Sie nach der Klinikentlassung erforderlich sind und diese für Sie einleiten. Die Informationen zu Ihrer weiteren ambulanten Behandlung erhalten Sie während der stationären Behandlung durch Ihr interdisziplinäres Therapieteam.