„Dick und Doof“ zu Gast im Tannenhof

 

Stan Laurel und Oliver Hardy, besser bekannt als „Dick und Doof“, zählen zweifelsfrei zu den bekanntesten und beliebtesten Komikerpaaren in der Filmgeschichte. In Solingen befindet sich das Deutsche Laurel & Hardy – Museum. Museumsleiter Wolfang Günther besucht am 17. Februar 2019 um 16 Uhr die Evangelische Stiftung Tannenhof und erzählt Wissenswertes und Anekdoten rund um die Schauspieler und ihre Filme. Begleitet wird er von Oliver Richters, der die Besucher musikalisch unterhalten wird.

 

„Vor etwa 90 Jahren drehten Laurel und Hardy ihren ersten gemeinsamen Film. Bis heute haben ihre Filme nichts von ihrem Charme und Witz verloren und begeistern weiterhin kleine und große Zuschauer“, erklärt Barbara Schröder-Möring, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde bei der Stiftung. „Daher freuen wir uns sehr, dass wir mit Wolfgang Günther einen Experten gewinnen konnten, der einen Nachmittag lang über die interessante Zeit des Stummfilms berichtet.“ Günther kommt nach eigenen Angaben mit einem Quartett der schönsten Stummfilme in den Tannenhof. Er wird von Oliver Richters, Pianist und Kantor, begleitet, der mit seiner phantasiereichen Stummfilmmusik am Flügel an die spannenden 1920er Jahre erinnern wird.

 

Stan & Ollie zu Gast im Tannenhof
im Helene-Härte-Buchmann-Haus
auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Tannenhof

(Remscheider Straße 86, 42899 Remscheid)
Sonntag, 17. Februar 2019, Beginn: 16:00 Uhr