Zweitägige Eröffnungsfeier des Hauses für Seelische Gesundheit

Mit einem Festakt für geladene Gäste wurde die Eröffnung des Hauses für Seelische Gesundheit am Freitag, dem 29. Mai 2015 gebührend gefeiert. Am nächsten Tag folgte ein Tag der offenen Tür für alle Remscheider. "Beide Tage waren für uns eine gute Möglichkeit, unser ambulantes und teilstationäres Angebot Fachkollegen, Entscheidungsträgern der verschiedenen Ebenen, unseren Patienten und Mitarbeitenden sowie Interessierten zu zeigen", erklärt Dietmar Volk, Kaufmännischer Direktor der Evangelischen Stiftung Tannenhof.

Anlässlich der Eröffnungsfeier am Freitag sprachen u.a. der Oberbürgermeister der Stadt Remscheid, Burkhard Mast-Weisz, der Vorsitzende des Kuratoriums, Assessor Gernot Tödt, sowie der Vorstand der Evangelischen Stiftung Tannenhof und Dieter Schax, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrie Rheinland Grußworte.

Es gab einen interessanten Austausch - insbesondere über die Bedeutung des Angebots speziell an diesem Standort. Die Stiftung Tannenhof  hat das ehemalige Medienhaus am Friedrich-Ebert-Platz bewusst ausgewählt, um im Zentrum von Remscheid eine psychiatrische Tagesklinik zu eröffnen. Wohnortnahe Versorgung ist ein wichtiger Faktor bei der Behandlung psychischer Erkrankungen. Durch die zentrale Lage und direkte Anbindung an den Busbahnhof ist diese gewährleistet.