Weihnachten im Schuhkarton –
auch in der Stiftung Tannenhof wurden Geschenke verpackt


Bereits zum 21. Mal wurden in diesem Jahr unter dem Motto „Weihnachten im Schuhkarton“ Päckchen gepackt, die an Kinder in Not verschickt werden. Auch die Evangelische Stiftung Tannenhof hat diese Aktion unterstützt: „An vier Tagen hat unsere  Mitarbeiterin Mercedes Spitzley, unterstützt von einem Klienten unseres Bereichs Integration-Wohnverbund, die Schuhkartons eingesammelt“, erklärt Dietmar Volk, Kaufmännischer Direktor der Evangelischen Stiftung Tannenhof. Zuvor waren die Mitarbeitenden im Intranet über die Aktion informiert worden.

Insgesamt 30 Pakete sind dabei zusammen gekommen. „Nicht nur unsere Mitarbeitenden haben diese gepackt“, ergänzt Volk. „Lutz Lienenlueke, der Klient, der beim Einsammeln der Kartons half, hat direkt seine Mitbewohner aktiviert und so hat seine Wohngemeinschaft eine eigene Kiste gepackt.“ Auch andere Bewohner sowie Mitglieder der Kirchengemeinde haben Geschenkkartons gepackt. Nach dem tollen Erfolg in diesem Jahr wird die Stiftung Tannenhof die Aktion auch im nächsten Jahr wieder unterstützten.

„Wir bedanken uns für alle Spenden und bei Frau Spitzley für ihr Engagement!“

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweit größten Geschenkaktion für Kinder in Not, „Operation Christmas Child“. Seit 1993 wurden weltweit bereits über 130 Millionen Kinder in rund 150 Ländern erreicht.