ARD-Ostergottesdienst zu Gast in der
Evangelischen Stiftung Tannenhof


Hier finden Sie die Aufzeichnung des Ostergottesdienstes in der ARD-Mediathek

„Und es lohnt sich doch!“ lautet der Titel des Ostermontag-Gottesdienstes am 28. März 2016 (10:00 bis 11:00 Uhr), der vom WDR aus der Kirche der Evangelischen Stiftung Tannenhof in Remscheid für die ARD übertragen wird.

Mit Ostern verbinden die meisten Menschen eine lebensbejahende Botschaft: Hoffnung und Sieg des Lebens über den Tod. Doch was ist mit den Menschen, die in einer bestimmten Lebensphase meinen, keine Hoffnung finden zu können? Zum Beispiel Menschen, die an einer Depression erkrankt sind. Depressionen gehören zu den häufigsten Erkrankungen. Jeder fünfte Bundesbürger erkrankt einmal in seinem Leben an einer Depression. Insgesamt erkranken in Deutschland ca. 4,9 Millionen Menschen jedes Jahr an einer behandlungsbedürftigen unipolaren Depression.

Musikalisch begleiten den TV-Gottesdienst der Chor „Mixed Generations““ unter der musikalischen Leitung von Pop-Kantor Christoph Spengler sowie Bewohner der Evangelischen Stiftung Tannenhof gemeinsam mit den Musiktherapeuten Antje Nell und Dr. Boris Becker. Orgel: Sylvia Tarhan. Die Predigt hält Pfarrer Uwe Leicht, Geistlicher Vorsteher der Evangelischen Stiftung Tannenhof.

Der Einlass beginnt um 9 Uhr. Die Gottesdienstbesucher müssen bis 9:30 Uhr die Plätze eingenommen haben - ein späterer Einlass ist nicht möglich.