Die Seelsorge

Krankenhausseelsorge ist in der Stiftung Tannenhof so gestaltet, daß jeder Station ein evangelischer Theologe zugeordnet ist. Zusammen mit den auf den Stationen arbeitenden Diakonen repräsentieren sie für die Kranken Kirche in der Klinik. Hinzu kommen zwei katholische Mitarbeiter, die über die Gemeinde am Ort hier Seelsorge üben.

 

Je nach Arbeitsschwerpunkt und Stationskonzept führen die Seelsorger Einzel- oder Gruppengespräche, halten Andachten im Bereich der Langzeit-Rehabilitation oder Themenabende im Freizeitbereich und bauen so verlässliche Beziehungen zu Stationen und einzelnen Patienten auf. Seelsorge hat also auch die wichtige Funktion, Verständigung zu fördern - hin und wieder auch die Kommunikation mit Familienangehörigen.

   

Seelsorge ist somit fest in den Alltag der Klinik verankert und ein wichtiger Teil der ganzheitlichen Behandlung und Begleitung der Patienten, und Bewohner. Die Gottesdienste gehören ebenso dazu wie auch der Ethikunterricht in den Schulen der Stiftung Tannenhof und die Mitwirkung bei der Fortbildung der Mitarbeiter z.B. in Seminaren über den Umgang mit Sterben und Tod.