Demenz-Servicezentrum Bergisches Land

Demenzerkrankte Menschen sind in besonderem Maße auf Hilfe angewiesen. Sie sind vergesslich, rat- und orientierungslos, können sich beispielsweise an wichtige Ereignisse aus ihrem eigenen Leben nicht immer erinnern. Der Demenzerkrankte ist im Verlauf der Erkrankung nicht mehr in der Lage, seinen Alltag alleine zu bewältigen. In den meisten Fällen sind es Angehörige, die die häusliche Versorgung und später auch die Pflege übernehmen.

Um Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen möglichst in ihrer vertrauten Umgebung gut zu unterstützen, entstand die Landesinitiative Demenz-Service in Nordrhein-Westfalen (NRW). Das Demenz-Servicezentrum Bergisches Land ist eines von nunmehr insgesamt 13 Demenz-Servicezentren (DSZ) in NRW.

Das DSZ Bergisches Land ist zuständig für die Region Wuppertal, Remscheid, Solingen, den Oberbergischen Kreis sowie den Rheinisch-Bergischen Kreis.

Die Landesinitiative Demenz-Service NRW wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und den Landesverbänden der Pflegekassen finanziert. Die Koordinierung erfolgt durch das Kuratorium Deutsche Altershilfe.

Der Träger des DSZ Bergisches Land ist die Evangelische Stiftung Tannenhof.

 

Aufgabe des Demenz-Servicezentrums Bergisches Land

Wir erfassen, strukturieren und vernetzen alle Hilfe gebenden Angebote in der gesamten Region, um Informationen individuell an Ratsuchende weitergeben zu können und ergreifen Initiative beim Aufbau neuer Versorgungsstrukturen.

Von der Früherkennung bis zum fortgeschrittenen Stadium der Demenz, helfen wir

  • gerne
  • trägerübergreifend
  • kostenfrei

wohnortnahe Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu finden.

 

Wir sind Wegweiser im System der regionalen Versorgungsstruktur.

Wir arbeiten vertrauensvoll mit Pflegestützpunkten, Pflegekassen, Kommunen, Gemeinden, Trägern sowie anderen Dienstleistern im Versorgungssystem zusammen.

Unsere Angebote:

  • Information und Hilfe beim Zulassungsverfahren als niedrigschwelliges, ortsnahes Betreuungsangebot
  • Schulungseinheiten für ehrenamtliche Betreuungskräfte
  • Fortbildung für niedergelassene Haus- und Fachärzte
  • Vortragsreihen für Angehörige, Interessierte oder Professionelle
  • Öffentlichkeitsarbeit, Fachtagungen, Aktionstage

Leiterin des DSZ Bergisches Land ist die Diplom-Psychologin Monika Wilhelmi (l.). Als weitere Mitarbeiter unterstützen Susanne Bäcker, Krankenschwester, und Arnd Bader, Diplom-Sozialwissenschaftler, das Demenz-Servicezentrum. Ärztlich steht Dr. Christoph Glaser unterstützend zur Verfügung, darüber hinaus obliegt Prof. Dr. Nikolaus Michael die ärztliche Leitung.

Ausführliche Informationen finden Sie unter:

Demenz-Servicezentrum Bergisches Land